Permanentmarker

Unsere Permanentmarker gibt es mit Rundspitze oder Keilspitze, die sich nicht nur beim Schreiben anders anfühlen, sondern auch auf dem Papier anders aussehen. Neben der Frage, welche Spitze Du brauchst, kommt es auch auf die Strichstärke an: von extra fein (0,75 mm) bis extra dick (15 mm) haben wir alles da!

Filter

Permanentmarker – der Klassiker unter den eddings

Fast jeder kennt ihn: unseren Permanentmarker, von den meisten einfach „edding“ genannt. Es gibt ihn in vielen Farben mit geruchsarmer Tinte, er ist wasserfest und hält auf so gut wie allen Oberflächen. Glas, Kunststoff oder Metall permanent beschriften? Macht dieser Stift mit links! Dabei trocknet er schnell und hält Abrieb, Licht, Feuchtigkeit und Hitze stand. Natürlich sind unsere Permanentmarker in unterschiedlichen Ausführungen und verschiedenen Strichbreiten – einzeln und als Set – erhältlich.

Ein wasserfester Stift für alle Fälle

Der edding Permanentmarker ist ein echter Pionier! Als die Schulfreunde Volker Ledermann und Carl-Wilhelm Edding 1960 von einem neuartigen Filzstift aus Japan hörten, krempelten sie kurzerhand die Ärmel hoch und eroberten mit ihrem ersten eigenen „edding No. 1“ den Deutschen Markt. Das Besondere an ihm? Er war wasserfest. Plötzlich waren eddings in jeder Federtasche und Büroschublade – und der Firmenname wurde zum Inbegriff für Permanentmarker.

Einen Umzugskarton, Einmachgläser oder winzige Schrauben wasserfest beschriften – egal was Du vorhast, wir haben den passenden Permanentmarker mit Rundspitze oder Keilspitze dafür. Unsere Klassiker wie den edding 3000 kennt so gut wie jeder - dabei umfasst das Sortiment weitaus mehr permanente Modelle mit jeweils besonderen Vorteilen: die praktischen Mini Marker, eine Industrie-Variante speziell für staubige und ölige Flächen, unsere EcoLine aus 90 % recyceltem Kunststoff, zum Beispiel den edding 21, und last but not least: unseren Stift mit Druckknopf, den edding retract 11. Perfekt für alle, die gerne mal die Kappe ihres eddings verlegen. Die haben wir bei diesem Modell nämlich weggelassen. Vertrocknete Stiftspitzen adé!

Den passenden Permanentmarker finden

Unsere Permanentmarker gibt es mit Rundspitze oder Keilspitze, die sich nicht nur beim Schreiben anders anfühlen, sondern auch auf dem Papier anders aussehen. Die Rundspitze ist besonders leicht bedienbar und erzeugt ein gleichmäßiges, harmonisches Schriftbild. Im Gegensatz zur Rundspitze kannst Du mit der abgeflachten Kante der Keilspitze selbst entscheiden, ob Du feine Linien oder breite Striche erzeugen möchtest – je nachdem, ob Du eher mit der Spitze oder der Kante schreibst. Unser Tipp für ein beson-ders gleichmäßiges Schriftbild: Halte die Keilspitze immer in einem Winkel von 45° zur Grundlinie, dann gelingt’s.

Neben der Frage, welche Spitze Du brauchst, kommt es auch auf die Strichstärke an. Es gilt: je kleiner das Markieren ausfallen soll, desto feiner muss auch die Spitze sein. Für kleine Objekte bietet sich ein Modell mit filigraner Spitze, wie zum Beispiel der edding 404, an. Für größere Markierungen, zum Beispiel auf Karton in Lagerhallen, kommt eine XXL-Version wie der edding 390 zum Einsatz. Unser Sortiment umfasst Strichbreiten für jeden Bedarf - von extra fein (0,75 mm) bis extra dick (15 mm).

Schlussendlich bleibt nur noch die Qual der Farbwahl. Fast alle Marker sind in schwarz, rot, blau und grün erhältlich. Einige Stifte, wie zum Beispiel den edding 3000, gibt es außerdem in vielen weiteren Farben, die ausprobiert werden wollen. Wie wär’s zur Abwechslung mit Olivgrün oder Karminrot?

Wenn Alkohol eine Lösung ist

Unsere Permanentmarker sind wasserfest und dafür gemacht, permanent auf fast allen Untergründen zu halten. Aber auch wir wissen, dass Farbrückstände manchmal wieder entfernt werden müssen. Deshalb haben wir eine biologisch abbaubare Reinigungspaste entwickelt, die ohne scheuernde Stoffe, Alkohol und Säure auskommt. Mit ihr kannst Du materialschonend Markierungen von glatten Oberflächen wie Aluminium, Glas und Metall entfernen.

Für poröse Oberflächen und Textilien helfen in der Not auch alkoholhaltige Lösungsmit-tel wie Isopropanol oder Nagellackentferner. Hier ist allerdings extreme Vorsicht geboten, da eine Eigenschaft der Lösungen ist, im Zweifel nicht nur die Farbe, sondern auch das darunter liegende Material zu beschädigen. Teste also zuerst an unauffälliger Stelle. Und wie bekommt man Permanentmarker dauerhaft von der Haut? Auch hier gilt: Mit allem was Alkohol enthält. Wir empfehlen alkoholhaltige Desinfektionsmittel für die Hände, um die Haut zu schonen.

Du hast ausversehen mit Deinem Permanentmarker auf einem Whiteboard geschrieben? Wir verraten Dir einen kleinen Trick mit großer Wirkung: Male mit einem Whiteboard-Marker über die Striche des Permanentmarkers und wische das ganze trocken ab. Durch die im Whiteboard-Marker enthaltenen Lösungsmittel können permanente Markierungen abgelöst werden. Je schneller dieser Trick angewendet wird, umso wirkungsvoller ist er!

Vom richtigen Aufbewahren, Auffüllen und Entsorgen

Unsere Permanentmarker sind langlebige Begleiter, wenn man sie nur lässt. Am liebsten werden sie liegend bei Raumtemperatur aufbewahrt, damit die Tinte permanent gleichmäßig verteilt ist. So gelagert können die Marker unproblematisch aufgefüllt werden, sobald sie leergeschrieben sind. Dafür bietet sich entweder ein manuelles oder automatisches System an. Schau gerne hier nach, um herauszufinden welches Nachfüllsystem Du brauchst. Wie das Ganze funktioniert, erklären die verlinkten Youtube-Videos. Neben der Tinte sind auch die Spitzen vieler Modelle austauschbar. So muss nicht gleich der ganze Stift im Papierkorb landen, wenn eine Spitze kaputt geht.

Ist ein Marker permanent hinüber, kannst Du ihn ganz einfach im Restmüll entsorgen. Spannend für Unternehmen mit regem edding-„Verschleiß“: unsere Rücknahmeboxen, die kostenlos bestellt werden können. Die kaputten Marker werden recycelt, um aus altem Material neue Produkte entstehen zu lassen. Neben unserer EcoLine ein weiterer Beitrag aus Liebe zur Umwelt.

Und was ist drin?

Werfen wir einen genaueren Blick auf die Inhaltsstoffe unserer Marker: Kern ist ein Filter aus Kunststofffaser, der mit Tusche durchtränkt wird. Die besteht aus echter pigmentierter Tinte auf Alkoholbasis und Feuchthaltemitteln. Spezielle Harze sorgen dafür, dass sie wasserfest ist. Der typische „edding“-Geruch stammte früher übrigens von Lösungsmitteln wie Toluol und Xylol. Wir entwickeln unsere Produkte stetig weiter, indem wir die Inhaltsstoffe optimieren. So setzen wir bereits seit über 15 Jahren gesundheitsschonendere Alternativen auf Alkoholbasis wie Isopropanol ein.